Datenschutz

Das Inkrafttreten der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) nehmen wir zum Anlass, Sie jetzt ausführlich über Ihre Rechte und unseren Umgang mit Ihren Daten zu informieren

Datenschutzerklärung

Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die vitalente oHG und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die

vitalente oHG
Personal- und Unternehmensberatung
Inhaber Michael Gebauer/ Michael Weber
Am Kaiserkai 1
20457  Hamburg

Kontakt:

Telefon: +49 (0) 40-808074-635/-634
E-Mail: gebauer@vitalente.com/ weber@vitalente.com

Wessen Daten werden erhoben?

Die von der Datenverarbeitung betroffenen Personen lassen sich in folgende Kategorien einteilen: Bewerber, Kundenunternehmen, sonstige Geschäftspartner, allgemeine Interessenten an unserem Dienstleistungsangebot sowie Besucher unseres Onlineangebotes. Die betroffenen Personen werden nachfolgend zusammengefasst als “Nutzer” bezeichnet.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie uns per E-Mail schicken oder uns telefonisch übermitteln.

Andere Daten (z.B. Kontaktinformationen von Geschäftspartnern) stammen aus öffentlich zugänglichen Quellen, wie z.B. Unternehmens-Websites.

Welche Daten werden erhoben?

Zu den im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit verarbeiteten personenbezogenen Daten gehören Stammdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. Telefonnummern, E-Mailadressen), Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit), Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindung, Zahlungshistorie), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben im Kontaktformular), Bewerbungsdaten (z.B. Lebenslauf, Zeugnisse, Zertifikate, Bewerbungsanschreiben, sonstige berufsrelevante Informationen, Wünsche und Präferenzen) und Korrespondenz- und Gesprächsdaten (z.B. E-Mails, Notizen zu telefonischen Kontakten).

Für welchen Zweck nutzen wir Ihre Daten?

Die personenbezogenen Daten sind für die Beantwortung von Kontaktanfragen und für die Kommunikation mit Nutzern unseres Online- und Dienstleistungsangebotes erforderlich. Wieder andere Daten benötigen wir für die qualifizierte Beratung von Kundenunternehmen und Bewerbern sowie für die Besetzung freier Stellen bei Kundenunternehmen mit passenden Bewerbern. Darüber hinaus erheben wir personenbezogenen Daten zwecks Erbringung vertraglicher Leistungen, Kundenpflege und Service, Marketing, Werbung und Marktforschung.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben haben, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 a) und Art. 7 DSGVO.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten für vorvertragliche oder vertragliche Zwecke ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen, wie z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen in diesem Fall die jeweiligen gesetzlichen Regelungen i.V.m. Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.

Ist die Verarbeitung personenbezogenen Daten erforderlich, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen, beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 d) DSGVO.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen unseres Unternehmens oder eines Dritten bildet Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Auskunftsrecht
Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob von Ihnen personenbezogene Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Recht auf Datenvervollständigung und -berichtigung
Sie haben entsprechend Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Recht auf Datenlöschung und -sperrung
Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass Sie betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen gem. Art. 77 DSGVO ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist in unserem Fall der Landesdatenschutzbeauftragte von Hamburg.
Datenschutz Hamburg

Widerrufsrecht
Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung gem. Artikel 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerspruchsrecht
Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Datenlöschung / Dauer der Datenspeicherung

Die bei uns gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind (z.B. Abschluss eines Bewerbungsverfahrens), Sie Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen oder Sie der Datenverarbeitung widersprechen. Eine Datenlöschung erfolgt allerdings nur, wenn ihr keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder sonstige berechtigte Interessen der vitalente oHG – beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) – entgegenstehen.

Sofern die Daten der Nutzer nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten der Nutzer, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Telefon oder E-Mail) werden Ihre Angaben inklusive Ihrer Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung der an uns übermittelten Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen an uns übermittelten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Sicherheitsmaßnahmen

Die vitalente oHG trifft organisatorische, vertragliche und technische Sicherheitsmaßnahmen entsprechend dem Stand der Technik, um sicherzustellen, dass die Vorschriften der Datenschutzgesetze eingehalten werden und um damit die durch uns verarbeiteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen.

Internetbasierte Datenübertragungen können grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jedem Nutzer frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, z.B. telefonisch, an uns zu übermitteln.

Weitergabe von Daten an Dritte und in Drittländer

Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Wir geben die Daten der Nutzer an Dritte nur dann weiter, wenn dies z.B. auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO für Vertragszwecke erforderlich ist oder auf Grundlage berechtigter Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO an wirtschaftlichem und effektivem Betrieb unseres Geschäftsbetriebes.

Bewerbungsdaten werden grundsätzlich nur intern bei der vitalente oHG verarbeitet. Eine Weitergabe von Bewerbungsdaten an externe Empfänger oder sonstige Dritte erfolgt nur, wenn der Bewerber seine Einwilligung zur Weitergabe seiner Daten vorab ausdrücklich erklärt hat. Eine darüber hinaus gehende Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte erfolgt nicht.

Sofern wir Subunternehmer einsetzen, um unsere Leistungen bereitzustellen, ergreifen wir geeignete rechtliche Vorkehrungen sowie entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen, um für den Schutz der personenbezogenen Daten gemäß den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften zu sorgen.

Personenbezogene Daten an Dienstleister und sonstige Dritte außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) übermitteln wir nur unter bestimmten Voraussetzungen: Der Nutzer hat seine Einwilligung zur Datenübermittlung in ein Drittland ausdrücklich erklärt oder die EU-Kommission muss dem jeweiligen Drittland ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigen oder es müssen andere angemessene Datenschutzgarantien (z.B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften der EU-Standardvertragsklauseln) vorliegen.

Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Die vitalente oHG verzichtet auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

Erfassung von Zugriffsdaten und Server-Logfiles

Mit dem Aufruf unserer Internetseiten erfasst der Provider automatisch Informationen in sogenannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Zu den gespeicherten Informationen gehören Namen der abgerufenen Webseiten, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Es erfolgt keine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen.

Aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) werden Logfile-Informationen für die maximal zulässige Dauer gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Cookies

Unsere Internetseiten verwenden keine sogenannten Cookies.

Änderung der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns eine Änderung dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich vor, um sie an sich ändernde Rechtslagen oder bei Änderungen des Dienstes sowie der Datenverarbeitung anzupassen. Dies gilt jedoch nur im Hinblick auf Erklärungen zur Datenverarbeitung. Sofern Einwilligungen der Nutzer erforderlich sind oder Bestandteile der Datenschutzerklärung Regelungen des Vertragsverhältnisses mit den Nutzern enthalten, erfolgen die Änderungen nur mit Zustimmung der Nutzer.

Die Nutzer werden gebeten, sich regelmäßig über den Inhalt der Datenschutzerklärung zu informieren.

vitalente oHG
Personal- und Unternehmensberatung
Inhaber Michael Gebauer/ Michael Weber
Am Kaiserkai 1
20457  Hamburg

Kontakt:

Telefon: +49 (0) 40-808074-635/-634
E-Mail: gebauer@vitalente.com/ weber@vitalente.com